Slider Bild

Ausschuss zur Sicherung der Unparteilichkeit

Der Ausschuss zur Sicherung der Unparteilichkeit setzt sich zusammen aus Vertretern der interessierten Parteien und aus Vertretern der Qualidata GmbH. Um eine ausgewogene Zusammensetzung zu garantieren, müssen in diesem Ausschuss die Vertreter maßgeblich interessierter Parteien gegenüber den mit der Zertifizierungsstelle verbundenen internen und externen Personal zahlenmäßig überwiegen.

Der Ausschuss hat die Aufgabe, Ursachen, die die Unparteilichkeit der Zertifizierungsstelle gefährden können, zu ermitteln, zu bewerten und nach Möglichkeit durch Vorschläge geeigneter Maßnahmen zu minimieren. Solche Ursachen können auf Eigentümerschaft, Leitung, Personal, gemeinsam genutzten Ressourcen, Finanzen, Verträge, Schulungen, Vermarktung und Zahlung von Verkaufsprovisionen oder anderen Anreizen für die Empfehlung neuer Kunden usw. basieren, aber auch durch finanziellen, wirtschaftlichen oder personellen Druck.

Wenn die Leitung der Zertifizierungsstelle bzw. der Fachkundigen Stelle den Eingaben dieses Mechanismus nicht folgt, hat der Ausschuss das Recht, unabhängige Maßnahmen zu ergreifen. Dabei müssen jedoch die Vertraulichkeitsanforderungen bezüglich des Kunden und der Zertifizierungsstelle berücksichtigt werden.

Aus dem Ausschuss zur Sicherung der Unparteilichkeit wird eine Person beauftragt, Einsprüche und Beschwerden leitend zu bearbeiten.