ISO 14001

Die Qualidata GmbH bietet Ihnen Zertifizierungen
mit WERT auf Grundlage der DIN EN ISO 14001.

Bessere Marktchancen durch zertifiziertes Umweltmanagement

Die ISO 14001 ist der weltweit anerkannte Standard für die Einrichtung und Nutzung von standardisierten Umweltmanagementsystemen. Die Norm wurde erstmals 1996 in der internationalen Organisation für Normung veröffentlicht. Heute nutzen den Standard weltweit rund 300.000 Unternehmen und Organisationen.

Eine ISO 14001 Zertifizierung ist ein hervorragendes Instrument, um den effizienten Umgang mit Ressourcen nachzuweisen. Immer mehr Kunden legen auf Nachhaltigkeit Wert und erwarten von ihren Lieferanten einen umweltschonenden Arbeitsprozess. Ein Umweltmanagementsystem umfasst die Umweltpolitik sowie die in diesem Zusammenhang festgelegten Ziele und Programme. Hinzu kommen die Organisation und die Personalplanung, die Aufbau- sowie die Ablaufkontrolle. Ebenso gehören Betriebsprüfungen und eine umfassende Dokumentation zu den Komponenten des Umweltmanagements. Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 durch die Qualidata GmbH weist nach, dass sich Ihr Unternehmen mit dem sparsamen Verbrauch von Ressourcen beschäftigt. Der Aufwand dieses Prozesses lohnt sich nicht nur für große Unternehmen. Auch kleine Betriebe verschaffen sich auf diese Weise einen Wettbewerbsvorteil.

Die Vorteile eines ISO 14001 Zertifikats

Durch ein zertifiziertes Umweltmanagement gemäß DIN ISO 14001 weist eine Organisation glaubhaft ihr Engagement für den Umweltschutz nach. Produzierende Unternehmen jeder Größe profitieren davon ebenso wie Handwerksbetriebe, Dienstleister oder soziale Einrichtungen. Die unabhängig festgestellte Erfüllung der ISO 14001 Anforderungen bewirkt bei Kunden, Vertragspartnern und in der Öffentlichkeit Vertrauen in die Umweltschutzmaßnahmen. Nicht zuletzt ist ein solches Zertifikat ein Wettbewerbsvorteil. Immer mehr Ausschreibungen setzen ein ISO 14001 Umweltmanagementsystem voraus. Oft ist es auch für die Zusammenarbeit mit Partnern erforderlich. Weitere wichtige Vorteile für kleine, mittlere und große Organisationen sind:

  • ein besserer Umweltschutz aufgrund klar definierter Ziele und einer nachhaltigen Nutzung der Ressourcen
  • bessere Kalkulierbarkeit von Haftungsrisiken
  • die internationale Anerkennung des Umweltmanagements
  • Qualifikation, Sensibilisierung und Motivation der Mitarbeiter für den Umweltschutz
  • ständige Überprüfung und Verbesserung des Umweltmanagementsystems
  • hoher Wettbewerbsvorteil durch das ISO 14001 Zertifikat von einer anerkannten Stelle wie der Qualidata GmbH

Mehr erfahren

Zusatznutzen einer ISO 14001 Zertifizierung

Die Prüfung der Einhaltung von ISO 14001 Anforderungen gibt dem Management wichtige Erkenntnisse über die Umweltverträglichkeit. Lange praktizierte Arbeitsabläufe werden auf diese Weise neutral bewertet. Zudem bieten sich Chancen zur Optimierung der betrieblichen Prozesse, die in innerbetrieblichen Prüfungen meist nicht oder erst spät erkannt werden.

Dies führt zu optimierten Produkten und Dienstleistungen, einer geringeren Umweltbelastung und einem Imagegewinn gegenüber Kunden, Partnern und Auftraggebern sowie der Öffentlichkeit. Das einhergehende gesteigerte Vertrauen erhöht die Chancen auf dem Markt. Ferner sind die ISO 14001 Kosten eine Investition in eine professionelle Öffentlichkeitsarbeit.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Haben Sie Fragen zu unseren Zertifizierungsangeboten? Sprechen Sie uns an. Wir senden Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Risiken und Chancen in der DIN EN ISO 14001

Seit der Revision im Jahr 2015 gehört die Betrachtung von Risiken und Chancen in der ISO 14001 zum Inhalt. Sie sind Teil der Planungsphase und damit zentraler Bestandteil des Umweltmanagements. Dabei geht es um die systematische Betrachtung von Maßnahmen zur Korrektur und Vorbeugung. Damit kann die Organisation verschiedene Zukunftsszenarien bewerten. So kann sichergestellt werden, die geplanten Ziele des Umweltmanagementsystems zu erreichen. Außerdem beinhaltet die Betrachtung der Chancen und Risiken, negative Auswirkungen zu verhindern oder wenigstens zu reduzieren. Durch die Betrachtungen zukünftiger Entwicklungen lassen sich ferner Prozesse fortlaufend verbessern.

Struktur und Inhalt der ISO 14001 Norm

Um umweltfreundlichere Arbeitsweise und Produktion im Betrieb zu gewährleisten, werden mit der Norm ISO 14001 umfangreiche Richtlinien bereitgestellt. Sie lässt sich in der Regel auf alle Unternehmensgrößen anwenden. Der Inhalt der Richtlinien umfasst u.a. folgende Bereiche:

  • Kontext der Organisation
  • Prüfung aller internen und externen Prozesse, die auf die Produktion einwirken
  • Dokumentation umweltbezogener Aspekte
  • Rollenvergabe innerhalb der Unternehmensführung und Vorbildfunktion
  • Festlegung einer unternehmensinternen Umweltpolitik
  • Definition konkreter und messbarer Umweltziele sowie deren Kontrolle
  • Budgetierung des Umweltmanagementsystems
  • Regelmäßige und angemessene Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Planung entsprechender Risiken und Chancen im Unternehmen
  • Analyse des Produktionslebenszyklus und dessen Konsequenzen für die Umwelt
  • Entwicklung von Strategien für ökologische Notfallszenarien
  • Regelmäßige Optimierung des Umweltmanagementsystems

Das Umweltmanagement gemäß der Norm DIN EN ISO 14001

Mit der ISO 14001 Zertifizierung sind Kosten verbunden, die sich durch das größere Vertrauen von Kunden, Partner und Öffentlichkeit amortisieren. Das Verfahren betrachtet alle Belange zur Verbesserung der Umweltleistung einer Organisation. Dabei geht es nicht nur um die Industriebetriebe, sondern auch um Dienstleister, Vereine und soziale Einrichtungen, etwa Pflegeeinrichtungen. Die Norm liefert weltweit einheitliche Anforderungen für die Prozesssteuerung und -strukturierung. Um die gesetzten Umweltziele zu erreichen, setzt das ISO 14001 Umweltmanagement den Schwerpunkt auf den PDCA-Zyklus, der aus vier Komponenten besteht.

„Plan“ steht für die Festlegung von Umweltzielen. Außerdem gehört zu diesem Punkt des ISO 14001 Inhalts die Auswahl des Verfahrens, mit dem die Ziele erreicht werden sollen. Grundlage ist die Bestandsaufnahme, die Bewertung von Umweltaspekten und die Formulierung der Umweltpolitik. „Do“ ist die Phase der Anwendung und beschäftigt sich mit der Umsetzung der definierten Prozesse. Um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, spielt die Überwachung eine wichtige Rolle. Sie findet sich im ISO 14001 Inhalt in der Komponente „Check“ wieder. Dabei erfolgt die Prüfung, ob das gewählte Verfahren wirksam ist. Auch die Vereinbarkeit mit rechtlichen Anforderungen spielt hier eine Rolle. Neben internen Audits erfolgt eine externe Kontrolle, die für die Ausstellung eines ISO 14001 Zertifikats unerlässlich ist. „Act“ steht für notwendige Optimierungen und Anpassungen, wenn die Kontrolle der Prozesse Schwächen zeigt.

Mehr erfahren

ISO 14001 Anforderungen

Zu den Grundlagen, um die Anwendung der DIN EN ISO 14001 zertifizieren zu lassen, zählt eine schriftlich fixierte Umweltpolitik. Darin muss sich die Organisation zum Schutz der Umwelt und zur stetigen Verbesserung der Umweltleistung verpflichten. Die Absicht muss allen Mitarbeitern kommuniziert werden. Ferner müssen für Prozesse, Produkte und Dienstleistungen Umweltaspekte definiert werden. Sie spielen eine wichtige Rolle, wenn die Umweltziele festgelegt werden.

Eine weitere Voraussetzung für eine ISO 14001 Zertifizierung sind interne Audits und ein funktionierendes Umweltmanagementsystem. Dabei reicht es nicht, die eigene Organisation zu betrachten. Vielmehr spielen auch externe Abhängigkeiten eine Rolle. Auch die Anforderungen von Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten, Investoren und Behörden müssen betrachtet werden. Generell sind in der ISO 14001 die Anforderungen so gestellt, dass es keine absoluten Vorgaben gibt. Entscheidend ist, dass die Organisation die Ziele aus der selbst formulierten Umweltpolitik betrachtet und überprüft.

Nach der Erfüllung aller Voraussetzungen kann das ISO 14001 Zertifikat beantragt werden. Die Qualidata GmbH nimmt die Zertifizierung gern auf der Grundlage der anerkannten Norm DIN EN ISO 14001 vor. Lassen Sie sich persönlich von uns über die ISO 14001 Kosten informieren.

Mehr erfahren

Der Ablauf einer ISO 14001 Zertifizierung

Um den Zertifizierungsprozess erfolgreich zu absolvieren und keine unnötigen ISO 14001 Kosten für die Wiederholung zu verursachen, empfiehlt sich ein Voraudit. Er ist kein zwingendes Element, hilft jedoch, mögliche Schwachstellen und Risiken frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren. Existiert schon die Zertifizierung einer anderen Zertifizierungsstelle, können wir diese ggf. übernehmen. Dazu prüfen wir die vorhandenen Besuchsberichte und mögliche Änderungen im Unternehmen oder im ISO 14001 Umweltmanagement.

Zunächst gilt es, das Umweltmanagementsystem zu begutachten. Die Abfolge und die Wechselwirkung der Prozesse werden einer eingehenden Prüfung unterzogen. Dazu gehört auch ein Blick in das Handbuch. Ein Gespräch mit der Geschäftsführung gibt dem externen Auditor Aufschluss über Schwächen und Stärken der Organisation. Daraus ergeben sich Verbesserungsvorschläge, die einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern erzielen können. Zum Systemcheck gehört auch ein Betriebsrundgang, der weiteren Aufschluss über ein mögliches Verbesserungspotenzial gibt.

Die Umsetzung der Anforderungen an das ISO 14001 Umweltmanagements auditieren wir im nächsten Schritt. Dazu gehört die Besichtigung der praktischen Umsetzung vor Ort. Zum Schluss erhalten Sie einen ausführlichen Bericht über das Audit. Wenn keine Probleme aufgetreten sind, stellen wir Ihrer Organisation das begehrte ISO 14001 Zertifikat aus. Es ist drei Jahre gültig und muss danach erneuert werden (Re-Zertifizierung). Bei Abweichungen von den Anforderungen der Norm müssen vor der Zertifizierung angemessene Korrekturen und bei Bedarf ein Nachaudit durchgeführt werden. Spätestens ein Jahr nach dem Erstaudit ist eine Überwachungsaudit von Teilbereichen geplant, über die der Auditor erneut einen Bericht ausstellt. Diese Überwachungstätigkeit muss in jedem Jahr erfolgen. Im dritten Jahr erfolgt dann die Re-Zertifizierung.

Sind die ISO 14001 Voraussetzungen Ihrer Organisation erfüllt, dann kann die Zertifizierung beantragt werden. Die Qualidata GmbH zertifiziert Ihre Organisation auf Grundlage der anerkannten Norm DIN EN ISO 14001. Über die Kosten im Rahmen der Zertifizierung informieren wir Sie gerne persönlich. Sprechen Sie uns an. Das Zertifizierungsverfahren folgt einem 3-Jahres-Rhythmus, ausgehend von der Erstzertifizierung eines Unternehmens.

  • Erstzertifizierung – das Verfahren wird nachfolgend im Detail beschrieben.
  • Überwachungsaudit im ersten Jahr nach der Erstzertifizierung – Für Überwachungsaudits legen wir einen Aufwand von 1/3 gegenüber dem Aufwand der Erstzertifizierungsaudits zu Grunde.
  • Überwachungsaudit im zweiten Jahr nach der Erstzertifizierung – Für Überwachungsaudits legen wir einen Aufwand von 1/3 gegenüber dem Aufwand der Erstzertifizierungsaudits zu Grunde.
  • Rezertifizierung im dritten Jahr nach der Erstzertifizierung – Für Rezertifizierungsaudits legen wir einen Aufwand von etwa 2/3 gegenüber dem Erstzertifizierungsaudit zu Grunde.

Die ISO 14001 Kosten reduzieren sich demnach nach der Erstzertifizierung für die Folgejahre. Die Qualidata GmbH muss jährlich die Auditaufwände auf Basis der aktuellen Unternehmensdaten (Anzahl Standorte und Mitarbeitende in Köpfen und Vollzeitäquivalenten) abfragen und neu berechnen.

Mehr erfahren

Drei Phasen des ISO 14001 Audits

1. Auditvorbereitung
  • Einreichung eines Antrags mit Standortliste durch Ihr Unternehmen
  • Antragsprüfung, Erstellung des Auditprogramms und eines Angebots durch die Qualidata GmbH
  • Angebotsannahme durch Ihr Unternehmen
  • Vertragsabschluss zur Zertifizierung zwischen Ihrem Unternehmen und der Qualidata GmbH
  • Beauftragung eines Auditors durch die Qualidata GmbH
  • Terminabstimmung zwischen dem leitenden Auditor und dem Kunden
2. Auditdurchführung
  • Dokumentenprüfung durch den leitenden Auditor bei Erst- und Rezertifizierungen, hierfür muss das Unternehmen im Vorfeld entsprechende Unterlagen einreichen (die Qualidata GmbH stellt hierfür eine Checkliste benötigter Dokumente zur Verfügung)
  • Durchführung des Stufe-1-Audits vor Ort bei Erstzertifizierung und ggf. bei Rezertifizierung – hier wird die grundsätzliche Bereitschaft zur Zertifizierung geprüft
  • Durchführung des Stufe-2-Audits vor Ort (ggf. inklusive Besuch von Standorten)
  • Treffen von Auditfeststellungen durch den Auditor
  • Empfehlung des leitenden Auditors über Zertifizierung
3. Auditnachbereitung
  • Erstellung des Auditberichts durch den leitenden Auditor
  • Abarbeitung bzw. Maßnahmenplanung zu getroffenen Auditfeststellungen (Hauptabweichungen/Abweichungen) durch die Organisation
  • Veto-Prüfung und Zertifizierungsentscheidung durch die Qualidata GmbH
  • Zertifikatserstellung und -versand durch die Qualidata GmbH
Während eines Audits werden von den Auditoren Konformitäten und Abweichungen in einem Bericht vermerkt (sog. Feststellungen). Falls dabei Abweichungen von der betreffenden Norm auffallen, muss das Unternehmen entsprechende Maßnahmen zur Behebung dieser Abweichungen treffen.

Hauptabweichungen müssen vor der Zertifikatserteilung (innerhalb einer Frist von 6 Monaten) vom Unternehmen vollständig und wirksam abgestellt sein, für Abweichungen müssen Sie innerhalb dieser Frist einen erfolgversprechenden Plan für die Umsetzung von Korrekturmaßnahmen vorlegen. Nach der erfolgreichen Zertifizierung sind unsere Kunden dazu verpflichtet, der Qualidata GmbH wesentliche Änderungen am Managementsystem mitzuteilen. Hierzu gehören z. B. Änderungen, die folgende Punkte betreffen:

  • die Eigentümerschaft
  • den Geltungs- oder Anwendungsbereich der Zertifizierung
  • den rechtlichen, wirtschaftlichen oder organisatorischen Status
  • wesentliche personelle Ressourcen (leitendes Personal, Schlüsselpersonal etc.)
  • wesentliche Änderungen des Managementsystems oder von Prozessen
  • Änderungen der Zentrale oder Standortänderungen

Bitte nutzen Sie für die Mitteilung von Änderungen das Formular Änderungsantrag Managementsysteme. Informationen zur Verwendung der Zeichen der Qualidata GmbH bzw. zur Aussetzung oder dem Entzug von Zertifikaten können der Zertifizierungs- und Zulassungsordnung entnommen werden.

Sofern Sie bereits über eine akkreditierte Zertifizierung nach den oben genannten Regelwerken verfügen, besteht ggf. die Möglichkeit diese zur Qualidata GmbH zu übertragen. Füllen Sie hierfür bitte den Zertifizierungs- und Zulassungsantrag aus und reichen diesen bei uns ein. Sollte es zu einem Vertragsabschluss kommen, so benötigen wir zusätzlich die Einwilligungserklärung zur Durchführung der Übertragung.

Mehr erfahren

Branchenzertifizierung durch erfahrene Auditoren

Im Bereich des Umweltmanagements führt die Qualidata GmbH Zertifizierungen in unterschiedlichen Branchen durch und verfügen über qualifizierte und kompetente Auditoren. Branchenspezifisches Wissen und entsprechende Erfahrungen unserer freien Auditoren sind ein Markenzeichen der Qualidata GmbH.

Nähere Informationen und Unterlagen zur Antragstellung finden Sie im Downloadbereich.
Unsere Zertifizierungsverfahren orientieren sich am jeweiligen, branchenspezifischen Bedarf Ihres Unternehmens. Von Seiten der Deutschen Akkreditierungsstelle sind wir für die nachfolgenden Branchen/Scopes akkreditiert. Wir bieten Ihnen aktuell Zertifizierungen auf Basis der ISO 14001 für die folgenden Branchen an:

  • Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen und Gebrauchsgütern
  • Handel
  • Kredit- und Versicherungsgewerbe, Grundstücks- und Wohnungswesen, Vermietung beweglicher Sachen
  • Datenverarbeitung, Informationstechnik
  • Erbringung von Dienstleistungen für Unternehmen
  • Wach- und Sicherheitsunternehmen
  • Öffentliche Verwaltung
  • Erbringung von sonstigen öffentlichen und persönlichen Dienstleistungen
  • Erziehung und Unterricht

Mehr erfahren

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir bieten Ihnen persönliche Ansprechpartner. Gerne stehen wir für einen kostenlosen Erstkontakt zur Verfügung.